Trinis Hochzyt (up düwels schuvkar)

Trinis Hochzyt (up düwels schuvkar) - Aus der norddeutschen Sprache ins Bernische übertragen von Rosmarie Büchler


Trini, die Magd und Joggi, der Knecht haben während der Krankheit des Bauern den Hof instand gehalten. Nach der Heimkehr des Bauern Ueli aus der Kur, fällt es deisem schwer, sich an das normale Leben zu gewöhnen. Der Bauer zieht es vor, zusammen mit dem Knecht, der an dieser Lotterwirtschaft Gefallen findet, Schnaps zu brennen und zu verkaufen. Bei Ihrem Tun haben die beiden aber die Rechnung ohne die schlaue Magd Trini gemacht.


Zeit: Frühjahr 1946


Ort: auf dem Häberli Hof


1. Akt: Am 25. April nachmittags ca. drei Uhr
2. Akt: Am selbigen Tag, abends gegen sechs Uhr
3. Akt: Am 30. April abends
4. Akt: Am 1. Mai, gegen elf Uhr vormittags


Darsteller

Ueli Häberli, Bauer auf dem Häberli Hof; Peter Flückiger
Joggi, der Knecht; Konrad Läderach
Trini, die Magd; Ruth Jenni
Fritz Hurni, Dorfpolizist; Gerhard Menzi
Susi, seine Tochter; Karin Linder-Sutter
Marie, eine Waise und entfernte Verwandte von Trini; Jolanda Krebs


Regie: Patricia Menzi