E dunkle Punkt

Schwank in drei Akten von R. Walfried, bearbeitet von Arthur Brenner.


Zeit: 1955/1960, Ort: In einer Seitenstube von Buchegger‘s Wirtschaft


1. Akt; vormittags
2. Akt; am späten Nachmittag des gleichen Tages
3. Akt; Am Morgen des folgenden Tages


Dieser von R. Walfried verfasste und von Arthur Brenner bearbeitete Schwank, erzählt die Geschichte eines Mannes, welcher durch einen Unfall sein Erinnerungsvermögen verloren hat. Trotzdem hat er es in der Folge zu Wohlstand und Reichtum gebracht. Ein Landgasthof und ein Landwirtschaftsbetrieb nebst anderem sind sein Eigentum. Nun möchte er auch noch gerne in die Politik einsteigen. Um dies zu erreichen, ist ihm jedes Mittel recht. Einerseits können gewisse Leute alles von ihm haben, andere wiederum werden sogar in ihrer Existenz bedroht. Ein unverhofft auftauchender Landstrassenphilosoph durchkreuzt auf gerissene Art seine Pläne, und bringt einige Unruhe in die ganze Angelegenheit.


Darsteller

Gerhard Menzi als Buchegger
Helmuth Zbinden als Brunner
Marc Bula als Walliser
Nicole Burch als Frau Lisi Bachmann
Paul Liechti als Riem
Pia Sgier als Anna
Konrad Läderach als Sepp Wieser
Patricia Menzi als Leni
Jolanda König als Vreni
Markus Hachen als Käser
Daniela Bucher als Frau Meier


Regie: Carola Läderach,

Regieassistenz: Jolanda König
Souffleuse: Daniela Bucher
Beleuchtung: Fredy Allemann


Download
Zum Flyer
2007 E dunkle Punkt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 911.8 KB